STRUWWELPETER REVISITED

Uraufführung 2019 in Brandenburg

Das Ensemble Quillo entwickelt und produziert eine zweisprachige Kammeroper, die im Jahr 2019 in Brandenburg uraufgeführt werden soll und nach Stationen in Potsdam und Frankfurt (Oder) auch nach Belfast gehen wird.

Für das Libretto orientiert sich die deutsch-amerikanische Schriftstellerin Irene Dische an Motiven und Charakteren des Struwwelpeter von Heinrich Hoffmann. Der Kinderbuchklassiker dient der Autorin als Anker, um den Blick auf die Gegenwart und die Lebenssituation von Kindern heute zu werfen, auf ihr Leiden und ihre Unangepasstheit. Der britische Komponist David Robert Coleman vertont das Libretto für Orchester, vier Sänger und drei Instrumentalsolisten (Kontrabassflöte, Akkordeon und E-Gitarre). Musikalische Bezugspunkte der Musiktheaterproduktion sind der Post-Minimalismus und die Hypermusik klassischer Zeichentrickfilme.

Komponist: David Robert Coleman
Autorin: Irene Dische (US)
Künstlerische Leitung: Ursula Weiler
Regie: Walter Sutcliffe (GB)
Ensemble Quillo: Ursula Weiler (Flöten), Daniel Göritz (Gitarren), Dominic Oelze (Percussion)
Kammerorchester der Brandenburger Symphoniker, Kammerorchester der Northern Ireland Opera

Termine

17.11.2018 > 19.30 Struwwelpeter Revisited 1.0 > Haus Quillo/Falkenhagen

Zu Gast bei Quillo: Irene Dische und David Robert Coleman

Die Librettistin und der Komponist des Projekts STRUWWELPETER REVISITED (Auftragswerk des Ensemble Quillo in Kooperation mit dem Theater Brandenburg und der Oper Belfast, UA 30.10.2019 in Brandenburg)  stellen sich dem Publikum in der Uckermark vor!

 

Gefördert von der Kulturstiftung des Bundes (Mehr zum Projekt auch auf den Seiten der Stiftung – hier)