Erste Ausschnitte aus „Das Haus des Dr. Hoffmann“

- hinzugefügt am: 19.11.2018

Im Rahmen des Gesprächskonzertes am 17. November, dem dritten des Ensemble Quillo in der diesjährigen Reihe Neue Musik, wurden erstmals Fragmente der im Entstehen befindlichen Kammeroper „Das Haus des Dr. Hoffmann“ öffentlich vorgestellt. Sie ist ein Auftragswerk des Ensemble Quillo nach Motiven der berühmten Geschichte des STRUWWELPETER von Heinrich Hoffmann und entsteht in Zusammenarbeit mit dem Brandenburger Theater und der Oper Belfast für das Ensemble Quillo (Flöte, Klarinette, Gitarre als Bühnensolisten), Gesangssolisten und ein 25-köpfiges Kammerorchester. Das Libretto stammt von der deutsch-amerikanischen Schriftstellerin Irene Dische, Komponist ist David Robert Coleman.

Am Sonnabend wurden erste musikalische Entwürfe vorgestellt, das Ensemble Quillo wurde stimmlich ergänzt durch die Sopranistin Sónia Grané von der Staatsoper Berlin, die in der Kammeroper die Rolle der Casparina übernimmt. Die Uraufführung findet am 30. Oktober 2019 im Brandenburger Theater statt, die Produktion wird anschließend u.a. in Potsdam, Frankfurt (Oder) und Belfast aufgeführt.

Die Resonanz des Publikums auf die ersten „Kostproben“ war überaus positiv.

Sopranistin Sónia Grané

Ensemble Quillo

Fotos: Tom Schweers

Dieses Projekt wird unterstützt von der Kulturstiftung des Bundes.