Auftakt Reihe Neue Musik 2018

- hinzugefügt am: 21.02.2018

Samstag, 17. Februar < 19:30 Uhr

mit Werken von Sofia Gubaidulina, Arnold Schönberg, Steffen Schleiermacher, George Crumb

Haus Quillo – Falkenhagen / Uckermark

 

Das erste Konzert der Reihe Neue Musik 2018 stellt vier Werke von vier verschiedenen Komponisten in drei verschiedenen Besetzungen vor, die unterschiedlicher in ihrer Klanglichkeit nicht sein könnten. Unterschiedlich ist in den Werken die intensive Auseinandersetzung mit der Tradition zu verfolgen. In Sofia Gubaidulinas Streichtrio findet diese Auseinandersetzung auf sehr leise Art und Weise statt, die einzelnen Sätze entwickeln sich aus kleinsten Motivzellen.
Am augenfälligsten, da im Titel schon erkenntlich, ist der Bezug eines neuen Werks von Steffen Schleiermacher für Percussion solo auf die „Chaconne“, den virtuosen Schlusssatz der gewichtigen Bach Partita in d-Moll für Solo-Violine, eines der Hauptwerke der Sololiteratur für Violine. Auch Crumbs Sonate für Violoncello solo, entstanden im Zusammenhang mit den Studien Crumbs in Berlin bei Paul Hindemith, zeigt schon in den Satzbezeichnungen die Auseinandersetzung mit typischen Satzformen der Barockzeit. Die klassische Streichtrio-Tradition des unterhaltsamen Divertimentos lässt das Trio Arnold Schönbergs weit hinter sich: Entstanden im Herbst 1946 nach einem schweren Herzinfarkt spiegelt es die Erfahrungen in dieser Zeit, wenn man den Äußerungen des Komponisten gegenüber Hanns Eisler und Thomas Mann trauen darf. Die Wirkung der Musik hat H. H. Stuckenschmidt eindrücklich beschrieben: „Die Schockwirkung der ersten Minuten ist unentrinnbar, sie stempelt das Werk als geniales Produkt der Angst, der Beklemmung, aus dessen fremdartigen Gestalten, Melodien, Klängen und Rhythmen uns aber unversehens ein Reich unirdischer und traumhafter Wahrheit anspricht.“

Arnold Schönberg (1874-1951)
Streichtrio op 45 (1945)

George Crumb (*1929)
Sonate für Solo Violoncello (1955)
I Fantasia
II Tema pastorale con Variazioni
III Toccata

Steffen Schleiermacher (*1960)
Voraufführung von „Schattenspiel mit Bachs Chaconne für Schlagzeug“

Sofia Gubaidulina (*1931)
Trio à cordes (1989)